Hersteller News

BRM NSU TT und SIMCA mit verstellbarem Sturz an der Hinterachse

Lange gab es keine echten Neuerungen mehr im ready-to-race Slotcarbereich. Doch das ändert BRM im November 2016. Es sind im Grunde genommen gleich zwei positive Neuigkeiten:
Zum einem erscheinen die Klassiker NSU TT und SIMCA im Maßstab 1:24. Zum anderen bringen sie unter der Haube ein neues, vielversprechendes Merkmal mit. Es handelt sich um eine im Sturz verstellbare Hinterachse. Wie im echten Rennsport hat dieser Sturz maßgeblichen Einfluss auf die maximale Kurvengeschwindigkeit bzw. den Grip.

BRM NSU TT

In fünf Farbvarianten erscheint der NSU TT im Maßstab 1:24.

SIMCA 1000

Gleich in sechs Varianten geht der BRM SIMCA 1000 an den Start:

BRM NSU TT und TTS SIMCA 1000 im Video

Das neue Chassis von BRM mit einstellbarer Hinterachse

Die Karosserie und Chassis sind nicht direkt verschraubt, sondern über einen “Wackel” miteinander verbunden. Im Slotracing versteht man unter dem Wackel, dass die Karosserie Spiel hat und beim Verschrauben das Chassis nicht verziehen kann. Der Wackel hat noch weitere Vorteile in Bezug auf die Fahreigenschaften. Darauf gehe ich in einem gesonderten Beitrag ein.

Die Hinterachse erlaubt das stufenlose Einstellen des Sturzes an den Hinterrädern. Im Rennsport setzt man negativen Sturz ein, um eine höhere maximale Seitenführungskraft in Kurven zu erhalten. Übertrieben ausgedrückt: Auf der Geraden rollt der Reifen auf der Innenkante. In der Kurve drückt sich aufgrund der Fliehkräfte mehr Reifenfläche auf die Straße und erhöht damit den Grip. Je mehr negativer Sturz, desto weniger Reibung auf der Geraden und desto mehr Kontakt in der Kurve.

BRM Sturzverstellung an der Hinterachse

BRM Sturzverstellung an der Hinterachse

Allerdings hat der Sturz viel Einfluss auf die Reifentemperatur und -lebensdauer. Das ganze Thema ist ein Wissenschaft für sich. Diese oberfächliche Erklärung sollte für uns Slotracer jedoch ausreichen. Sollten hier SIM-Racer oder gar echte Rennfahrer mitlesen, würde ich mich über weitere Erklärungen in den Kommentaren sehr freuen!

Aktuell liegen mir zum Testen ein Simca 1000 und ein NSU TT vor. In den nächsten Tagen werde ich die beiden Slotcars ausführlich in Videos vorstellen. Im zweiten Video geht es zum Testen auf die Clubbahn der slot-connection.de. In Video Nummer drei werde ich die beiden Slotcars auf Carrera Digital umbauen.

Weitere Infos zum BRM findet ihr auf deren facebookseite.

img_0245
1_simca_1000_6

Verfügbare BRM Zwerge im SLOTBLOG.de Shop

Related Posts

5 thoughts on “BRM NSU TT und SIMCA mit verstellbarem Sturz an der Hinterachse

  1. Marco sagt:

    Die Fahrzeuge gefallen mir sehr gut! Da ich überlege, mir einen davon anzuschaffen würde ich mich über Details zu den Lagern freuen: sind das Gleitlager oder stecken in den Aufnahmen sogar noch kleine Kugellager? Falls Gleitlager: ist da ein nennenswertes Spiel drin?

    1. Roland Preuß sagt:

      Erkläre ich alles in diesem Video: BRM NSU TT, SIMCA Vorstellung

  2. Olli sagt:

    Hallo Roland,
    Ich finde leider die anderen beiden Videos zu den TTS Fahrzeugen nicht.
    Hast du evtl. Einen link für mich?
    Viele Grüße Olli

  3. Bernd Vonnemann sagt:

    Hallo Roland,

    leider bin ich erst seit November 2019 wieder intensiv bei den Slotcar-Freunden “Slot im Pott” in Gelsenkirchen dabei und die haben mich auf den Geschmack mit den “Kampf der Zwerge” – Youngtimern von BRM in 1 zu 24 gebracht. Lange Zeit habe ich nicht mitbekommen, was sich in der SlotSzene so tut. Daher habe ich die BRM NSU TT Modelle in 1 zu 24 verpasst, die so vor ungefähr 3 Jahren herausgekommen sind. Jetzt habe ich in Deinem Video den NSU TT Blue Edition, gefahren von Stefan Schmelter unter TESS Racing gesehen. Ich habe selber mal in 2003 und 2005 mit TESS Racing am 24h-Rennen auf dem Nürburgring teilgenommen. Gibt es irgendeine Chance noch an einen BRM NSU TT Blue Edition (Best-Nr.: BRM056) zu kommen?

    Gruß
    Bernd

  4. Bernd Vonnemann sagt:

    Hallo Roland in der Zwischenzeit habe ich den brm NSU TT von tess Racing bekommen. Fährt sich super

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.