Hersteller News

Revell 08376 Lotus Cortina

Anfang der 60er Jahre zeigte sich immer deutlicher, dass ein enger Zusammenhang zwischen Erfolgen im Motorsport und den Verkaufszahlen von Straßenfahrzeugen bestand. Ford UK entwickelte daher Anfang der 60-er Jahre, in Anlehnung an die Sportaktivitäten des US-Mutterkonzerns ein ähnliches Sportprogramm. So traf sich Walter Hayes, damaliger PR-Direktor der Ford-Werke UK, 1962 mit Colin Chapman, dem Gründer von Lotus Engineering. Hayes überzeugte Chapman, einen von Lotus veränderten Motor in 1000 Cortinas einzubauen, um an Gruppe-2-Rennen teilzunehmen.

Der mit einem 1,6-Liter-Vierzylindermotor ausgestattete Lotus Cortina erschien ab Januar 1963 in Serie. Dank seiner überzeugenden Leistung und des einfachen Handlings wartete die “britische Antwort auf den Shelby Mustang” sehr schnell mit Erfolgen auf. James Clark, Rufname Jim, geboren 1936 in Kilmany, Schottland, begann seine Karriere 1955 als Mitglied im Ecurie Agricole Rallye-Team.

Für 36.99 EUR bei haertle.de bestellen

Revell 08376 Lotus Cortina Slot Car 1:32 Monogram

Preis: 36.99 EUR

Bestellen bei haertle
Den ersten Sieg errang er 1957 auf einem Porsche 1600 Super. Nach diversen Siegen in England und Belgien fuhr er 1959 zum ersten Mal ein Formel-Fahrzeug. 1960 begann die steile Formel-1-Karriere des jungen Schotten, der ausschließlich für Lotus fuhr und souverän die Weltmeistertitel 1963 und 1965 gewann. Mitte der 60-er Jahre bewegte er nebenbei verschiedene Sportwagen, darunter den Lotus Cortina, den er in 22 Rennen sehr erfolgreich fuhr. Der bescheidene Jim Clark,1968 bei einem tragischen Unfall verstorben, gilt bis heute als einer der besten Rennfahrer aller Zeiten.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.