Der Bausatz Ford GT 40 Mk. II in der Daytona 67 von Fujimi soll als Basis für den Aufbau eines Slotcars gemäß aktuellem DSC (Deutsche Slot Classic) Reglement dienen. Der Ford GT 40 aus dem Jahre 1967 fällt in die DSC-Klasse 2 (Sportwagen,Prototypen und Can-Am).  Die Bausatzvorstellung findet Ihr hier.

Das Original wurde bei den 24 Stunden von Daytona von Mark Donohue and Peter Revson pilotiert. Allerdings kam der Wagen nicht ins Ziel. Getriebeprobleme sorgten für einen vorzeitigen Ausfall des Holman Moody Ford GT40 Mk. II.

Der Ford GT 40 Innenraum

Diesmal habe ich den Aufbau mit dem Innenraum begonnen. Gemäß Reglement muß die Karosserie inklusive Halterungen mindestens 50 Gramm betragen. Die Fahrerfigur aus Resine, das Gurtmaterial und die Cockpitwanne aus Lexan wurde extra beschafft und sind kein Bestandteil des Bausatzes. Gurtmaterial und Photoätzteile sind im Bausatz zwar vorhanden, stellen aber einen geöffneten Gurt dar. Das kommt natürlich nicht in Frage. Feuerlöscher, Lenkrad, Schalthebel und Armaturenbrett stammen aus dem Fujimi Bausatz.

Die Ford GT 40 Karosserie

[FORTSETZUNG FOLGT]

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen