Ohne Bauplan und ohne echtes Vorbild enstand im Maßstab 1:32 ein Streckenpostenhäuschen. Eine 10 x 10 cm Pappelsperrholzplatte bildet das „Fundament“ des Fantasiegebäudes. Die Stützen stammen von Silvesterraketen und das Geländergestänge ist aus Schaschlickstäbchen zusammengeklebt.

Die Dachpappe ist aus aus 240er Schmirgelpapier. Den Alterungseffekt, mit dem ich noch nicht ganz zufrieden bin, habe ich mit Revell Farben und einem altem Borstenpinsel erzielt.

Der SLOTBLOG.de Newsletter

Abonniere jetzt kostenlos den SLOTBLOG.de Newsletter, um keine wichtigen Neuigkeiten aus der Slotracing-Welt mehr zu verpassen. Mit diesem monatlichen E-Mails halte ich Dich auf dem Laufenden.

Vielen Dank für Deine Anmeldung. Du erhälst demnächst eine E-Mail mit dem Bestätigungslink zur Deiner Anmeldung.