Tunen und Basteln

Finale der Carrera Challenge Tour 2015

Nur wer sein Fahrzeug perfekt im Griff hat und Ruhe bewahrt, hat das Zeug zum Carrera Champion. Nerven aus Stahl hatte Manuel Radlinger, der sich am Samstag im Finale der Carrera Challenge Tour gegen seine Konkurrenz durchsetzen konnte und neuer Carrera Champion 2015 in der Altersklasse ab 18 Jahren ist. Auf den zweiten Platz fuhr sich der Österreicher Andreas Loth, gefolgt von Philipp Keim auf Platz 3 und Daniel Mut auf Platz 4.

Auch in der Altersgruppe der 13- bis 17-Jährigen lieferten sich die Carreraristi spannende Duelle. Hier bewahrte Tom Hopp aus Deutschland einen kühlen Kopf und errang den Sieg. Unter den Junioren in der Altersklasse von sieben bis zwölf Jahren sicherte sich Philipp Massenberg den Platz auf dem Siegerpodest beim Slotcar-Event des Jahres. Über 2.000 Teilnehmer zählten die einzelnen Stationen der Carrera Challenge Tour 2015, die im September in Frankfurt startete. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr waren die Carrera Boliden aus der DTM, die das Herz einesjeden Motorsportfans höherschlagen ließen. So gingen die leistungsstarken DTM-Fahrzeuge wie der BMW M4 DTM von Marco Wittmann, das Siegerfahrzeug 2014, der Audi RS5 DTM von Mike Rockenfeller oder der Mercedes-AMG C 63 DTM von Gary Paffet und Robert Wickens an den Start. Für authentische Rennatmosphäre war also gesorgt.Carrera Challenge Tour Finale Stuttgart 2015 Siegerehrung  Carrera Challenge Tour Finale Stuttgart 2015

Back to list

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.